Skip to main content

Tischkicker Regeln für Hobby und Turnier

Ob beim Kickern in der Kneipe oder am Profi Tischkicker: Es gibt natürlich ein Reglement, an welches man sich zu halten hat. Dabei unterscheiden sich die Tischkicker Regeln von Hobby und Turnier in einigen Dingen, sind aber in den Grundzügen in etwa gleich aufgestellt. So besitzt ein normaler Tischkicker immer insgesamt 22 Kickerfiguren, 11 pro Team. Diese 11 Figuren teilen sich auf je vier Stangen auf und Ziel ist es, den Ball in das gegnerische Tor zu befördern. Man spielt entweder im Eins-gegen-Eins oder im Zwei-gegen-Zwei.

Die offiziellen Turnierregeln sind jedoch um einiges umfangreicher als das „inoffizielle“ Regelwerk. Im folgenden haben wir einmal die Tischkicker Regeln für Gelegenheitsspieler und Turnierspieler aufgeteilt und übersichtlich aufgelistet. So hast Du alles auf einen Blick und kannst direkt loslegen!

Tischkicker Regeln für Gelegenheitsspieler

Hier beschränkt man sich wirklich nur auf einige Grundregeln, denn hier steht natürlich der Spaß im Vordergrund. Deshalb sind sie auch nicht in Stein gemeißelt und letztendlich ist den Spielern selber überlassen, an welche Regeln sie sich halten möchten und an welche nicht.

  • Es ist nicht erlaubt, die Kickerfiguren um mehr als 360° zu drehen. Denn dadurch werden schlichtweg zu viele Zufallstore erzielt und die Mitspieler werden regelrecht in den Wahnsinn getrieben.
  • Rütteln und Anheben des Kickertisches ist ebenfalls nicht erlaubt, auch nicht wenn sich der Ball im „toten Winkel“ befindet. Kann der Ball von keiner Figur mehr erreicht werden, lässt man den Ball entweder von der Ecke wieder ins Spiel rollen und man wirft in in die Mitte des Spielfeldes ein.
  • Beim Schuss müssen immer beide Hände am Griff sein
  • Bei direkten Toren nach dem Einwurf oder Toren mit der 5er Reihe sind oft auch nicht gern gesehen. Allerdings sollte man dies einfach mit seinen Mitspielern abklären.
  • Tore zählen im Allgemeinen, sobald der Ball die Linie überschreitet, auch wenn er danach wieder auf das Spielfeld kullert.
  • Fällt ein Tor, darf die Mannschaft einwerfen, die sich zuletzt das Tor eingefangen hat.
  • Bei Kneipenkickern wird oft solange gespielt, bis eine Mannschaft 6 Tore erzielt hat. Denn Münzkicker geben pro Münzeinwurf nur 11 Bälle frei. Dies kann natürlich auch individuell abgesprochen werden.

Tischkicker Regeln für Turniere

Natürlich gelten unter Turniervoraussetzungen strengere Regeln als im Hobbybereich. Jedoch gibt es auch hier von Verband zu Verband kleine Unterschiede im Regelwerk. Im folgenden beziehen wir uns auf die offiziellen Regeln des ITSF.

  • Eine Partie besteht aus drei Sätzen, die jeweils bis fünf gehen. Allerdings braucht man einen Abstand von 2 Toren, dabei gewinnt man spätestens mit dem 8. Tor
  • Vor Spielbeginn wird eine Münze geworfen, der Gewinner darf entweder die Seite oder die erste Auflage des Balles wählen. Dem gegnerischem Team bleibt dann die übrig gebliebene Option.
  • Sobald der Ball eingeworfen wurde, fragt man den Gegner ob er fertig ist. Antwortet dieser binnen 3 Sekunden mit „Fertig!“, darf der Ball gespielt werden.
  • Heber und das Drehen und Rütteln des Tischkickers ist nicht erlaubt
  • Ein Tor zählt, sobald der Kickerball die Torlinie üerschreitet.
  • Wird ein Ball in der 5er Reihe gestoppt, darf er nicht direkt auf die 3er Reihe gespielt werden. Zuerst muss der Ball von einer weiteren Figur aus der 5er Reihe berührt werden.
  • In der 5er Reihe darf der Ball höchstens 10 Sekunden, in allen anderen Reihen 15 Sekunden gehalten werden.
  • Jedes Team hat pro Spiel 2 Timeouts. Ein Timeout geht höchstens 30 Sekunden. Wenn der Ball im Spiel ist, darf nur die ball-besitzende Mannschaft ein Timeout nehmen. Die Spielaufnahme erfolgt wieder durch das Fertig- Protokoll
  • Nach einem Tor, einem Spiel oder einem Timeout dürfen die Spieler untereinander die Positionen tauschen
  • Wollen beide Teams die Seiten nach dem ersten Satz wechseln, müssen sie das auch in den folgenden Sätzen tun.

Das sind allerdings nur die Grundregeln, insgesamt sind die Tischkicker Regeln des ITSF um einiges umfangreicher. Wenn Du die Regeln in vollem Umfang durchlesen möchtest, schau Die einfachen folgenden Link an:

Offizielles Regelwerk des ITSF