Skip to main content

Tischkicker Pflege- für lang anhaltenden Spielspaß

Ist der neue Tischkicker ausgesucht, bestellt und aufgebaut, möchte man natürlich so lange wie möglich Freude an seiner neuen Investition haben. Deshalb ist es unabdingbar, den Kickertisch regelmäßig zu pflegen, sodass er die Spieleigenschaften so lange wie möglich beibehält.

Im Großen und Ganzen sollte man das Spielfeld und die Stangen in regelmäßigen Abständen warten. Dabei sollte man aber stets mit Vorsicht vorgehen. Im folgenden gehen wir genauer auf die verschiedenen Methoden ein.

Vorbeugende Maßnahmen

Um einen Kicker so wenig wie möglich reinigen zu müssen, muss man verhindern, dass er überhaupt erst dreckig wird. Natürlich ist das nicht möglich, dennoch gibt es einige Möglichkeiten, sein geliebtes Modell vor äußeren Einflüssen zu schützen. So sollte man seinen Tischkicker generell nicht nach draußen stellen, denn gängige Modelle können diesen Witterungen nicht standhalten. Und dringt erstmal Feuchtigkeit in den Kicker, ist das das Ende dieses Modells. Außerdem kann man ihn mit einem alten Bettlaken oder Ähnlichem bedecken, wenn man ihn nicht braucht. So wird er nicht von Staub bedeckt und auch Kratzer werden vermieden.

Reinigung des Spielfeldes

Das Spielfeld ist der Mittelpunkt des Spieles und sollte deshalb frei von Staub und anderen Verschmutzungen sein. Hier reicht es meist, das Feld mit einem trockenen Mikrofasertuch von Staub zu befreien. Sollten aber Flecken oder andere Verschmutzungen auftreten, kann man auch mit Wasser nachhelfen.

Achtung! Man sollte hier die Finger von aggressiven Reinigungsmitteln lassen, da es so zu Veränderungen der Beschaffenheit des Feldes kommen kann!

Wenn fetthaltige/ölige Rückstände auftreten, kann man auch Spülmittel anwenden, um so auch diese Flecken zu beseitigen.

Reinigung der Stangen

Um die Stangen zu reinigen, sollte man diese am besten aus den Lagern ausbauen. Hier sollte man auch wegen den Ölresten auf ein feuchtes Tuch mit etwas Spülmittel zurückgreifen. Hat man die Stange und die Lager abgewischt, sollte man sie schnell abtrocknen, um sie dann auf ein Neues schmieren zu können. So gleiten die Stangen auch später wieder geschmeidig hin und her.

Wie schmiere ich die Stangen?

Hier haben sich einige Methoden bewährt, die zu dem gewünschten Ergebnis führen. Wir stellen die beliebtesten mit ihren Vor- und Nachteilen vor. So bleibt die Entscheidung letztendlich bei Dir, welches Schmiermittel Dich am meisten überzeugt.

Pronto

Pronto ist ursprünglich für die Möbelpflege gedacht, doch es erfüllt auch die Eigenschaften zum Schmieren der Stangen sehr gut. Hier handelt es sich um einen Schaum, der sich leicht dosieren lässt und einen gleichmäßigen Film hinterlässt. Allerdings sind hier Harze enthalten, die auf Dauer in den Lagern absetzen, sodass die Stangen sich immer schwerer bewegen lassen. Deshalb sollte man die Lager regelmäßig reinigen.

Silikonöl

Silikonöl als solches ist ein hervorragendes, wenn nicht das Beste, Schmiermittel für einen Tischkicker. Hier solltest Du jedoch sehr gut auf die Dosierung achten: ein Tropfen pro Stange ist meist schon genug! Nimmt man zu viel Öl, gelangen Tropfen auf das Spielfeld und auf die Kickerbälle und hinterlassen dort einen öligen Film, der wiederum gereinigt werden muss.

Fazit

Ich hoffe Du konntest einige Eindrücke erlangen, wie man seinen Tischkicker richtig pflegen sollte. Grundsätzlich sollte man die Finger von aggressiven Reinigungsmitteln lassen und den Kicker immer schonend behandeln. So erhöht man seine Langlebigkeit und hat noch sehr lange Spielspaß!